Erfahrung auf allen Ebenen:

Referenzen

Studie zur Migrationsstrategie ETCS bis 2030 im Bereich des Ostkorridors Mitte

Für die DB Netz wurde eine Studie zur Migrationsstrategie von ETCS in einem Bereich des Ostkorridors bis zum Jahr 2030 entwickelt. Dabei lag der Schwerpunkt auf dem Streckenabschnitt zwischen Markkleeberg-Gaschwitz (südlich von Leipzig) und Hof.

Dazu erfolgten zunächst eine Bestandsanalyse des Betrachtungsbereichs und eine Grundsatzanalyse zur ETCS-Einführung. Danach schlossen sich eine Analyse der Zukunftskonzepte in den Bereichen Stellwerk, Verkehr und Technik an. Abschließend wurde eine Variantenuntersuchung zur ETCS-Migration durchgeführt.

Eine Zusammenfassung und ein Ausblick rundeten die Studie ab.