Wer, Wo, Was, Warum:

Neuigkeiten

In Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Bahnsicherungstechnik veranstaltet die Professur Verkehrssicherungstechnik an der TU Dresden die 23. Fachtagung am 28. und 29.09.2017. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Schienenbahnen fahren nicht nur seit über 100 Jahren elektromobil, sondern können es auch schon seit Jahrzehnten automatisch – Errungenschaften, die bei anderen Verkehrsträgern heute als revolutionär gefeiert werden. Nicht nur die Zugbeeinflussung, auch die Fahrwegsicherung einschließlich der Leittechnik haben einen großen Anteil an der Automatisierung. Der erste Schritt dazu war selbsttätiger Block, der zunächst von Stadtschnellbahnen wegen ihres dichten Taktes eingesetzt wurde. Viele Entwicklungen folgten, die bis heute der Automatisierung des Bahnbetriebs dienen.

Aktuelle Entwicklungen der IT- und Mobilfunkbranche eröffnen ganz neue Möglichkeiten: Jeder Weiche ihre eigene IP-Adresse! Und die nächste Stufe der Automatisierung bei der Eisenbahn steht unmittelbar bevor: Das automatische Fahren ohne Fahrzeugführer scheint längst nicht mehr so fern zu liegen, wie noch vor 10 Jahren gedacht.

Aktuelle Hinweise zum Programm finden Sie auf der Seite der Professur für Verkehrssicherungstechnik.

Die organisatorische Abwicklung erfolgt über das CERSS Kompetenzzentrum Bahnsicherungstechnik. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich unter https://cerss.com/events/automatisierung/.