Wer, Wo, Was, Warum:

Neuigkeiten

  • Anwendungsbereich CENELEC Normen
    Anwendungsbereich CENELEC Normen

    Artikel zur Systemzertifizierung erschienen

    Unsere Mitarbeiterin Frau Dipl.-Ing. Jenny Oelsner hat in der Ausgabe 1/2017 der Fachzeitschrift „Der Eisenbahningenieur“ einen Artikel zur Zertifizierung von Systemen veröffentlicht.

    Bei veränderten und neuen sicherheitsrelevanten Systemen im Bahnbereich ist die Anwendung der CENELEC-Normen verpflichtend. Dies gilt speziell für Komponenten der Sicherungstechnik, wobei der Nachweis einer normenkonformen Entwicklung in einem Zertifizierunsprozess nach DIN EN 50126-1 erbracht werden muss. Der Artikel greift die Besonderheiten und Fallstricke der SIL-Zertifizierung auf und erläutert das Vorgehen bei projektspezifischer und generischer Systemzertifizierung.

    Der Artikel entstand aus der Erfahrung mehrerer Zertifizierungsprojekte des Kompetenzzentrums Bahnsicherungstechnik. Zu unseren Kompetenzen im Bereich Zertifizierung gehören unter anderem die Erstellung benötigter Lebenszyklusdokumente und die phasenbegleitende unabhängige Verifikation nach DIN EN 50126-1.

    Mehr Infos
  • Übergabe Abschlußbericht

    Forschungsprojekt „Entwicklungsprojekt LKW-Verkehr auf neuen Schienen“ (ELANS) abgeschlossen

    Das CERSS Kompetenzzentrum Bahnsicherungstechnik untersuchte als Verbundpartner im „Entwicklungsprojekt LKW-Verkehr auf neuen Schienen“ (ELANS) die innovative Systemlösung eines vom bestehenden Eisenbahnnetz getrennten Bahnsystems.

    Im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung des Instituts für angewandte Logistik (IAL) wurden die Ergebnisse in mehreren Vorträgen vorgestellt. Aus dem Abschlußbericht, welcher feierlich überreicht wurde, geht hervor, daß das neue Bahnsystem technisch und wirtschaftlich machbar ist.

    Das IAL hat eine Pressemitteilung zu dieser Veranstaltung herausgegeben.

    Mehr Infos
  • Studentische Arbeit zu einem Fahrzeugassistenzsystem bei Straßenbahnen

    Zukünftig sollen bei der DVB AG Fahrerinformationssysteme und Fahrzeugassistenzsysteme bei Straßenbahnen zum Einsatz kommen. Dazu sollen die infrastrukturellen und technischen Voraussetzungen in einer wissenschaftlichen Arbeit untersucht werden.
    Die Aufgabe des Systems ist es, sicherheitsrelevante Ereignisse zu erkennen. Zur Kollisionsverhinderung soll der Fahrer durch das Fahrerinformationssystem gewarnt werden und über das Fahrzeugassistenzsystem soll ein Eingriff in die Fahrzeugsteuerung erfolgen.

    Weitere Informationen erhalten Sie von Herrn Dipl.-Ing. Martin Sommer.

    Mehr Infos
  • In Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Bahnsicherungstechnik veranstaltet die Professur Verkehrssicherungstechnik an der TU Dresden die 22 . Fachtagung am 29. und 30.09.2016.

    In mehreren Ländern Europas gibt es Bestrebungen, die Dokumentation der Leit- und Sicherungstechnik (LST) für Planung und Bestand durchgehend zu digitalisieren. Deshalb widmet die Professur für Verkehrssicherungstechnik innerhalb der Fachtagungsreihe „Entwicklungen des Sicherungswesens in Theorie und Praxis“ ihre diesjährige Tagung dem Thema „Durchgängige Datenhaltung in der LST-Planung“.

    Der zukünftige Planungsprozess in Deutschland, die weitere Entwicklung und Integration der Softwarewerkzeuge sowie die europäische Perspektive aus dem Projekt EULynx werden vorgestellt. Für vertiefende Gespräche steht wieder das bewährte Abendprogramm zur Verfügung.

    Nähere Informationen sowie die Möglichkeit der Anmeldung erhalten Sie unter

    http://tu-dresden.de/vst

    Mehr Infos
  • CERSS Kompetenzzentrum Bahnsicherungstechnik auf der Innotrans 2016

    Das CERSS Kompetenzzentrum Bahnsicherungstechnik präsentiert sich auf der diesjährigen Innotrans, der größten Messe für Verkehrstechnik. Vom 20. bis zum 23. September 2016 stellen wir am Gemeinschaftsstand „Sachsen-live“ unsere Leistungen zu Systemlösungen in der Bahnsicherungstechnik, Risiko- und Sicherheitsanalysen, Beratung und Entwicklung, Gutachten sowie Weiterbildung vor. Wir freuen uns über Ihren Besuch in Halle 7.2b am Stand 100.

    Mehr Infos
  • CERSS unterstützt die TU Dresden bei Partnerschaft mit Vietnam

    Das CERSS Kompetenzzentrum Bahnsicherungstechnik unterstützt die TU Dresden im Rahmen einer fachbezogenen Partnerschaft mit der University of Transport and Communications (UTC) in Hanoi.
    In Vietman besteht überwiegend aus französischer Kolonialzeit eine Eisenbahninfrastruktur, die an die wachsenden volkswirtschaftlichen Anforderungen angepaßt werden muß. Schienengebundene Nahverkehrssysteme befinden sich in Bau, in Vietnam gibt es jedoch bisher keine Erfahrungen mit dem Betrieb moderner Eisenbahnsysteme.
    An der TU Dresden besteht seit 2008 der speziell auf die Bedürfnisse der Eisenbahnunternehmen und der Bahnindustrie zugeschnittene Masterstudiengang Bahnsystemingenieurwesen. Durch die Hochschulpartnerschaft soll die UTC dazu befähigt werden, in einem Masterstudiengang Bahningenieure auf internationalem Niveau auszubilden, die die wirtschaftlich wichtige Modernisierung der Schienenverkehrsinfrastruktur Vietnams umsetzen können.

    Mehr Infos