Wer, Wo, Was, Warum:

Neuigkeiten

Untersuchungen zur generischen Anwendbarkeit eines neuen Ansatzes der Fahrzeugbewegungssicherung

Am 27. Januar verteidigt Herr cand. ing. Roman Treydel seine Diplomarbeit zum Thema “Untersuchungen zur generischen Anwendbarkeit eines neuen Ansatzes der Fahrzeugbewegungssicherung”.

Die an der Professur Verkehrssicherungstechnik entstandene Diplomarbeit wurde durch das Kompetenzzentrum Bahnsicherungstechnik  betreut. In der Arbeit wird untersucht, ob ein neuer Ansatz zur Fahrzeugbewegungssicherung für eine generische Anwendung gültig ist. Es wurden die Unterschieden in den vom Projekt INESS definierten Anforderungen an die Bahnsicherungstechnik in sechs europäischen Ländern analysiert.

Interessierte Mitarbeiter, Studenten und Gäste sind zur Verteidigung am Montag, dem 27.1.2014 von 10.45 bis 11.45 Uhr im Gerhart-Potthoff-Bau, Raum 220, eingeladen.