Unsere Kompetenz:

Gutachten

Aufgabe

Änderungen, Neuentwicklungen und Umbauten in sicherungstechnischen Anlagen erfordern eine nachvollziehbare Beurteilung hinsichtlich der korrekten Funktionsweise.

Hintergrund

Die Begutachtung erfolgt nach anerkannten Regeln der Technik (z. B. Regelwerke) bzw. Sicherheitlichem Ermessen.

Lösung

Das Spektrum der Begutachtungsobjekte ist weit gefächert und bezieht sich vor allem auf Stellwerkstechniken (auch Alttechniken) und deren Komponenten, Bahnübergänge und Bahnübergangssicherungsanlagen, Zugbeeinflussungssysteme wie ETCS und andere. Es werden Audits und Begutachtungen zu Planungs-, Projektierungs-, Produktions- und Prüfprozessen durchgeführt.

Ergebnis

Das Kompetenzzentrum Bahnsicherungstechnik erstellt Gutachten zu vielen Belangen der Bahnsicherungstechnik. Der Schwerpunkt liegt auf Sicherheits- und Funktionsnachweisen, Planprüfung, Unfallgutachten.

Unsere Kompetenz

Das Kompetenzfeld wird durch Prof. Dr.-Ing. Jochen Trinckauf vertreten. Er ist als Sachverständiger vom Eisenbahn-Bundesamt, den Landesbevollmächtigen für Bahnaufsicht im Freistaat Sachsen und im Land Brandenburg, sowie von Technischen Aufsichtsbehörden und Gerichten anerkannt.