Erste Phase des Forschungsprojekts „Neue Sekundärbahn“ abgeschlossen

Am 29.11.2019 fand die Abschlussberatung der ersten Phase des Projektes „Neue Sekundärbahn – Innovative Fahrzeugbewegungssicherung zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit von Bahnstrecken mit regionalem Verkehr“ (NSB) statt. Das wesentliche Ziel von NSB besteht darin, für schwach belastete Bahnnetze ein innovatives Sicherungssystem zu entwickeln, das die bisherigen Aufgaben von Stellwerk und Zugbeeinflussung neuartig umsetzt und dadurch einen kostengünstigeren Betrieb ermöglicht. Die erste Projektphase mit den Schwerpunkten Systemspezifikation für den Regelbetrieb und Funktionsnachweis wurde nun erfolgreich abgeschlossen. Durch Prozesssimulation wurden die Funktionalitäten durch eine Laboranlage im Sicherungstechnischen Labor (SIL) der Professur für Verkehrssicherungstechnik demonstriert.

In der momentan im Anlauf befindlichen zweiten Projektphase soll nun die vollständige Funktionsfähigkeit einschließlich der Rückfallebene erarbeitet werden. Dafür sind die Laborergebnisse aus der ersten Projektphase zu erweitern und anschließend in Feldversuchen zu erhärten.