Fernsehbeitrag zum Thema Bahnübergänge

Unter dem Titel „Gefahr an Bahnübergängen“ thematisierte das TV-Magazin „MDR-Umschau“ des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) die Sicherheit an Bahnübergängen einschließlich vorhandener Rahmenbedingungen und Hürden bei der Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen.

In dem am 26.05.2020 ausgestrahlten Beitrag kommt u. a. Prof. Dr.-Ing. Jochen Trinckauf als wissenschaftlicher Leiter des CERSS Kompetenzzentrums Bahnsicherungstechnik sowie ausgewiesener Experte für Bahnsicherungstechnik zu Wort. Der Beitrag beschäftigt sich mit grundsätzlichen Risiken und stellt dabei häufige Unfallursachen am Bahnübergang an expliziten Beispielen dar. Gleichzeitig werden Schwierigkeiten und Lösungsansätze zur Beschleunigung von Modernisierungsmaßnahmen zur Sicherheitserhöhung erörtert.

Das allgemeine öffentliche Interesse, das dieser TV-Beitrag bestätigt, zeigt einmal mehr die besondere Bedeutung von Bahnübergängen als Schnittstelle und Gefahrenpunkt der Verkehrsträger Straße und Schiene. Das vom CERSS Kompetenzzentrum Bahnsicherungstechnik durchgeführte Forschungsprojekt „Analyse Optimierungspotential Bahnübergangssicherung“ stellte daher verschiedene Möglichkeiten zur Risikominderung an Bahnübergängen vor.